Bei strahlendem Sonnenschein wurden am 13.09.2019 insgesamt 20 Erstklässlerinnen und Erstklässler in die Grundschule aufgenommen.

Zunächst feierte Gemeindereferentin Spöttle mit den Kindern und deren Angehörigen und Freunden in der St. Nikolaus - Kirche einen feierlichen ökumenischen Gottesdienst. Mit schwungvollen Melodien begleitete Herr Ellinger an der Orgel. Im Anschluss an den Segen durchschritt jedes Kind einen liebevoll geschmückten Torbogen – als Symbol für den Eintritt in einen neuen Lebensabschnitt als Schüler.

Mit dem Lied „Herzlich Willkommen“ empfingen die Kinder aus den Klassen 2 bis 4 die Neuen in der Ringgenburghalle. Anschließend begrüßten die Rektorin Frau Sterzenbach-Schurer und der stellvertretende Ortsvorsteher Herr Hugo Adler in einer kurzen Ansprache die Schulanfänger.

Vor eindrucksvoller Kulisse zeigten danach die Zweitklässler in einem fröhlichen Singspiel, wie es in der Schule zugeht. In kleinen Szenen präsentierten sie humorvoll „Unterricht“ in den Fächern Lesen, Schreiben, Rechnen, Malen und Sport.

Kräftiger Applaus belohnte die jungen Schauspieler und ihre Lehrerin Frau Brüll für die beeindruckende Vorstellung.

Zum Schluss der Feier lernten die Erstklässler ihre Paten aus der 4. Klasse kennen und erhielten von ihnen selbstgebastelte Namensanstecker.

Mit einem herzlichen Dank an alle Mitwirkenden beendete Frau Sterzenbach – Schurer den offiziellen Teil. Nun durften die Erstklässler ihre erste Schulstunde mit ihrer Lehrerin Frau Rückgauer erleben. Die Angehörigen hatten in dieser Zeit Gelegenheit zum Gedankenaustausch bei Kaffee und Gebäck vor der Ringgenburghalle. Ein ganz herzlicher Dank geht hier an die Bäckerei Müller für die Brezelspende und an die Eltern aus Klasse 4 für die Bewirtung.

Der Start ins Schülerleben war rundum gelungen!